Projektpartner:

Rauchstopplinie
0848 000 181

Die nationale Rauchstopplinie informiert und berät Sie ausführlich. Im Zentrum stehen Ihre persönlichen Bedürfnisse. Die Beraterinnen und Berater sind speziell ausgebildet und kennen die bewährten Aufhörmethoden.

Wenn Sie einen Rauchstopp planen, unterstützen wir Sie bei der Wahl einer Methode, informieren wir Sie über Medikamente, geben wir Ihnen Tipps, wie Sie die Rauchgewohnheiten ändern können, begleiten wir Sie auf Wunsch mit mehreren Rückrufen.

Zudem helfen wir Ihnen, aus einer Rückfallkrise herauszukommen. Ein Anruf an die Rauchstopplinie kostet ab Festnetz 8 Rappen pro Minute, per Handy entsprechend mehr. Alle Rückrufe der Rauchstopplinie sind kostenlos. Hier kommen Sie direkt zu dem Anmeldeformular mit dem Sie einen Rückruf anfordern können.

Unter der Nummer 0848 000 181 erreichen Sie uns in Deutsch, Französisch, Italienisch, Englisch. Für Albanisch, Portugiesisch, Spanisch, Serbisch/Kroatisch/Bosnisch, Türkisch gibt es je eine eigene Telefonnummer.

Feel-ok.ch

Dank feel-ok.ch rauchfrei! Seit 15 Jahren unterstützt feel-ok.ch Jugendliche mit dem Rauchen aufzuhören und motiviert sie, dabei zu bleiben. Auf feel-ok.ch erfahren die jungen Leser/-innen, warum es sich lohnt, nicht zu rauchen, sie finden heraus, welche Methode sich bewährt hat, um von der Zigarette loszukommen und wer dabei Unterstützung anbietet.

Lehrpersonen können mit pfannenfertigen Unterrichtseinheiten die Inhalte von feel-ok.ch mit Schülern/-innen bearbeiten. Mit SPRINT erfassen sie, wie viele Jugendliche z.B. in der eigenen Schule Unterstützung brauchen, um mit dem Rauchen aufzuhören.

Wir laden Sie ein, feel-ok.ch zu entdecken:

Stop-tabac.ch

Stop-tabac ist ein kostenloses Programm, das Personen, die mit dem Rauchen aufhören möchten, personalisierte Hilfe und Beratung bietet. Es wurde von Fachleuten an der Universität Genf entwickelt und ist in verschiedenen Varianten erhältlich: Webseiten, iPhone-Apps, Broschüren. Es enthält einfache und wirksame Empfehlungen, Tricks zur Überwindung der Lust aufs Rauchen sowie unentbehrliche Unterstützung über Diskussionsforen und Erfahrungsberichte.

Unternehmen rauchfrei

Mit dem Projekt «Unternehmen rauchfrei» unterstützt die Lungenliga Mitarbeitende von Unternehmen in der ganzen Schweiz dabei, mit dem Rauchen aufzuhören. Ein Projekt, das sich für Firmen in mehrerer Hinsicht auszahlt: Mitarbeitende, die nicht rauchen, leben gesünder und haben so deutlich weniger krankheitsbedingte Fehltage.

Durch professionelle, vielfach bewährte Rauchstopp-Trainings direkt in der Firma können – das zeigt unsere langjährige Erfahrung – nachhaltige Erfolge erzielt werden.

Das Rauchstopp-Angebot der Lungenliga umfasst die Firmen-Prozessbegleitung, den Info-Event «Lunge und Gesundheit» sowie die mehrtägigen Rauchstopp-Trainings.

Videounterstützte Tabakprävention – aktivierender Workshop für Jugendliche

Das Projekt Videounterstützte Tabakprävention richtet sich an Jugendliche im Alter zwischen 12 und 16 Jahren (7.-9. Klasse) und wird bislang in Schulen der Nordwestschweiz angeboten. In einem Workshop (Dauer: 90-120 Min.) lernen Jugendliche, dass sie es selbst in der Hand haben, NEIN zu sagen zu Tabak. Im ersten Teil des Workshops wird den Jugendlichen Wissen zum Thema Tabak vermittelt. Im zweiten, interaktiven Teil, geben die Jugendlichen einzeln vor der Videokamera Auskunft über ihre Tabakerfahrungen und ihre Einstellung zum Tabakkonsum. Anschliessend werden die Video-Aufnahmen vor der ganzen Klasse abgespielt und die Erfahrungen der Jugendlichen werden in einer Gruppendiskussion besprochen. Das Projekt wird von der Lungenliga Solothurn durchgeführt und durch den nationalen Tabakpräventionsfonds finanziell unterstützt.